Fußballschule Debrah – Über uns

Die Debrah Fußball-Schule wurde von Bright Asante Debrah am 01.06.2017 gegründet. Bright hat über 27 Jahre Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen als Fußballtrainer. Er gründete seine Fußball-Schule aus seiner Begeisterung und Leidenschaft heraus mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und ihnen den Spaß und die weitere Entwicklung im Fußball näher zubringen.

Des weiteren fragten ihn immer wieder Elternteile vom VfB Ginsheim, ob ihre Kinder an seinem individuellen Training für seine Söhne teilnehmen dürften.

Bright Debrah

Bright Debrah

Trainer 2. Mannschaft

Josef

Co-Trainer 2. Mannschaft

Eniess Karakas

Eniess Karakas

Spieler der 1. Mannschaft

Bright Debrah

Er ist 43 Jahre alt, verheiratet und hat vier Söhne.

Geboren in Ghana, dann aufgewachsen in Amsterdam (Niederlande). Seine fußballerische Laufbahn begann in Ghana bei verschiedenen Vereinen. Zu letzt spielte er dort bei Powerlines. 1988 kam er dann nach Europa und spielte dort in Amsterdam in der Jugend von SV Bijlner bis zur ersten Mannschaft. Dann wechselte er zu ZwartSchappen und anschließend zu Blauw-wit, die zu diesem Zeitpunkt in der vierten niederländischen Liga spielten. Bright wechselte dann zu Verspusssi. Dort spielte er ebenfalls in der ersten Mannschaft. Im Ligabetrieb traf der Verein auf die Mannschaften von Ajax Amsterdam, Apo Den Haag und Willem II.
Außerdem spielte Bright in der ghanaischen Nationalmannschaft (Black Stars) in den Niederlanden. Diese traf sich jährlich um sich in den Niederlanden mit anderen Nationalmannschaften zu messen.

Im Jahr 2000 versuchte Bright mit seinem Freund beim 1.FC. Saarbrücken sein Glück, wechselte jedoch dann nach Hamburg und setzte seine Karriere dort fort.

2007 kam Bright mit seiner Familie ins Rhein-Main-Gebiet. Er und seine Söhne begannen das Fußballspielen beim VfB Ginsheim. Ginsheim liegt vor den Toren von Mainz, die mit Mainz 05 eine bekannte Erstliga-Mannschaft stellen. Er trainierte für viereinhalb Jahre eine Jugendmannschaft von Ginsheim und wechselte 2016 zu Türk Gücü Rüsselsheim um dort als Co-Trainer der 1. Mannschaft tätig zu sein. Nach einem knappen halben Jahr wurde Bright gefragt, ob er als Trainer die 2. Mannschaft übernehmen wolle, was er dann auch sofort tat.

Wie der Papa so der Sohn.